Archiv der Kategorie: Allgemein

Neuer Vorstand gewählt

Am 07. Oktober 2020 lud der TTC Bad Lippspringe zur seiner verspäteten Jahreshauptversammlung ein. Diesmal war eine Anmeldung notwendig., wodurch nur wenige Sportfreunde an der Veranstaltung teilnahmen.

In der Sitzung wurde noch einmal der Verstorbenen Dieter Temme und Alfons Buchmann gedacht und die ein oder andere Erinnerung in die Runde getragen.  

Nach den Berichten des Vorsitzenden, des Kassierers und des Sportwarts ging es um Neuwahlen. Der Vorsitzende, der erste Kassierer, der zweite Kassierer und ein Kassenprüfer wurden gesucht.

Marco Jensen wurde als Vorsitzender wiedergewählt, als erster Kassierer steigt Markus Lummer in den geschäftsführenden Vorstand auf und Alexander Fehler übernimmt die Rolle des zweiten Kassierers. Als Kassenprüfer Nummer drei konnte Christoph Görtz gewonnen werden. Mehr war auch nicht möglich, denn damit hatten alle Anwesenden bereits eine Funktion oder eine Aufgabe übernommen. 

Auch stand eine Abstimmung für die Änderung der Satzung an. Wie in der Einladung bereits angekündigt soll der satzungsmäßige Vorstand auf die geschäftsführenden Posten reduziert werden. Weitere Funktionen kann die Mitgliederversammlung bestimmen. Die Änderung wurde Einstimmig abgesegnet.

Zum Schluss möchte ich mich noch mal bei allen Bedanken, die in der schwierigen Zeit den Verein tatkräftig unterstützt haben. Herauszuheben wäre da Markus mit seinem Engagement in Sachen Corona / Trainingsmöglichkeiten in anderen Vereinen. Und auch Masic Safet, der JEDEN Trainingstag um 19 Uhr die Sporthalle aufschließt und häufig auch bis zum Ende bleibt. Vielen Dank euch beiden.

Updateinfo Trainigsbetrieb

Liebe Sportfreunde,

gestern Abend haben wir unsere temporäre Spielstätte in Betrieb genommen. Vielen Dank an Thomas, Markus, Ilja, Bernd, Artur und Alex  für die tatkräftige Unterstützung.

Die neue Spielstätte ist nun in der Dreifachhalle, mittleres Drittel, Mit dabei sind die Volleyballer*innen  das TV Jahn.

Der Vorstand.

COVID-19 Schutz-und Handlungskonzept

Der TTC Bad Lippspringe übernimmt das Schutz- und Handlungskonzept des WTTV. Die Rolle des Hygienebeauftragten übernimmt Markus Lummer, unterstützt wird er von Christoph Görtz. Die Beauftragten stehen euch als Ansprechpartner zur Verfügung und werden die Einhaltung der Maßnahmen überwachen. Auch haben sie die Befugnis Mitglieder vom Trainingsbetrieb auszuschließen, wenn gegen die Hygieneregeln verstoßen wird.

Hygieneregeln für den Spiel- und Trainingsbetrieb des
TTC Bad Lippspringe:

  1. In Warteschlangen vor der Sporthalle ist jeweils ein Mund-/Nasenschutz zu tragen; der Mindestabstand beträgt 1,5 m.
  2. In der Sporthalle ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  3. Während der Sportausübung  ist der Mindestabstand aufgehoben. Ein Mund-Nase-Schutz ist außer am Spieltisch ab sofort Pflicht!
  4. Erfassung der Trainingsteilnehmer für eine mögliche Kontaktnachverfolgung.
  5. Die Sporthalle muss gut gelüftet werden.
  6. Risikopersonen werden geben vor dem Trainingsauftakt mit dem Vorstand in Verbindung zu treten.
  7. Die Hände sind vor und nach dem Spielen sowie vor dem Auf- und Abbau der Spielgeräte zu waschen.
  8. Jeder Tisch wird in einer separaten Box aufgebaut. Als Richtline gelten aktuell die Maße 12 x 6 Meter. Zusätzlich wird in jeder Box ein Zähltisch aufgebaut und mit Desinfektionsmittel und desinfizierten Bällen ausgestattet. Das Mitbringen eigener Bälle ist untersagt. Das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes während des Tischauf- und abbaus ist verpflichtend.
  9. Auf Handshakes oder andere Begrüßungsrituale wird verzichtet.
  10. Beim Seitenwechsel gehen die Spieler rechts herum um den Tisch.
  11. Doppelspiel ist nicht erlaubt!
  12. Keine üblichen Routinen wie Anhauchen des Balles oder Abwischen der Hand auf dem Tisch.
  13. Nach dem Ende der Trainingseinheit sind die Tische und Bälle nach Vorgaben des WTTV zu reinigen bzw. zu desinfizieren.
  14. Umkleideräume und Duschen sind durch die Stadt gesperrt.

Version 1.4 vom 25.10.2020

Spielbetrieb im WTTV bis einschließlich 31.12.2020 ausgesetzt

Der Vorstand für Sport des WTTV hat per Umlaufverfahren beschlossen, dass unter Anwendung der Vorschriften des Abschnitts M der WO ab sofort gilt:
1. Der Spielbetrieb in allen Spiel- und Altersklassen des WTTV (einschließlich seiner Bezirke und Kreise) wird bis zum 31.12.2020 unterbrochen

Der TTC hat sein Schutz- und Handlungskonzept für den Trainingsbetrieb angepasst. Ab sofort besteht eine Maskenpflicht für alle, die nicht aktiv trainieren. Dazu ist das Doppelspiel wieder verboten.

Wir hoffen, dass der Trainingsbetrieb weitergehen kann, es besteht aber weiterhin die Möglichkeit, dass die Stadt / Kreis eine Schließung der Sportstätten beschließt.

https://nrw-tischtennis.de/spielbetrieb-ausgesetzt-2

Tobias Huber wird Favoritenrolle gerecht

Am 05. Januar 2019 trafen sich die Tischtennis Herren, um ihren Vereinsmeister auszuspielen. Erstmals fand dieses Turnier im neuen Jahr statt und diente gleichzeitig als Vorbereitung für die kommende Halbserie.

Los ging es um 13 Uhr mit der Doppelkonkurrenz. Wie in den letzten Jahren auch entschied das Los die einzelnen Doppelpaarungen. Nach einer spannenden Vorrunde konnten Artur Pautz und Ilja Solowtschuk als Sieger vom Tisch gehen. Zweiter wurde das Doppel Marco Jensen / Antonius Fischer.

In der Einzelkonkurrenz wurden alle Teilnehmer auf zwei Gruppen per Losverfahren aufgeteilt. Die ersten beiden jeder Gruppe zogen dann ins Halbfinale ein. In Gruppe 1 setzte sich Tobias Huber ohne Probleme durch, zweiter wurde Cavit Gündüz, der mit einem 2. Platz beim Iburg Turnier in Bad Driburg hochmotiviert an die Platte ging.
In Gruppe 2 kämpften Artur Pautz und Christian Schneider im letzten Gruppenspiel im den ersten Platz. Hier behielt Artur mit 3:2 die Oberhand. Dieses hochklassige, aber kräfteraubende Spiel ging nicht spurlos an Christian vorbei und machte sich in den nächsten beiden Partien bemerkbar.

Das erste Halbfinale bestritten Tobias Huber und Christian Schneider. Tobias setzte sich hier mit 3:0 durch. Im zweiten Halbfinale zwischen Artur Pautz und Cavit Gündüz konnte Cavit zwar den ersten Satz für sich entscheiden, aber unterlag dann doch mit 3:1 gegen Artur.

Im Spiel um Platz 3 besiegte Cavit Gündüz Christian Schneider mit 3:0. Christian steckte hier das schwere Spiel gegen Artur noch in den Knochen und Cavit hat mal wieder seine Turnierqualitäten gezeigt.

In einem hochspannenden und hochklassigen Endspiel zwischen Tobias Huber und Artur Pautz setzte sich dann Tobias knapp mit 3:2 durch und beide konnten mit ihrem Spiel die Zuschauer begeistern.

Doppelkonkurrenz:
1. Artur Pautz / Ilja Solowtschuk
2. Marco Jensen / Antonius Fischer

Einzelkonkurrenz:
1. Tobias Huber
2. Artur Pautz
3. Cavit Gündüz