Alle Beiträge von Marco

Trauer um Dieter Temme

Der Tischtennisverein TTC Bad Lippspringe trauert um sein langjähriges Mitglied Dieter Temme. Er starb im Alter von 80 Jahren am Sonntag, dem 26.05.2019.

Dieter gehörte dem TTC seit 1954 an und war eines seiner Gründungsmitglieder des damaligen TTC Bad Lippspringe e. V. im Westdeutschen Tischtennisverband.  Seine sportlichen Erfolge sind zahlreich. Unter anderem wurde er bereits im Oktober1954 im Jungen-Einzel Kreismeister. Mit seinem langjährigen Doppelpartner Manfred Dickbertel wurde er im selben Jahr Vizekreismeister. Neben weiteren Erfolgen im Jungenbereich war er auch bei den Senioren weiter erfogreich und wurde 1961 Vizekreismeister. Er war Mitglied der Mannschaft im Jahre 1960, die in die Landesliga aufstieg.

Bis zum Ende seiner aktiven Laufbahn stand er dem TTC Bad Lippspringe in etlichen Mannschaften  als verlässlicher und erfolgreicher Mannschaftskollege den Mannschaftsmitgliedern zur Verfügung.

Der TTC wird seiner in Ehren gedenken.

Helmut Schröder verlässt den TTC

Unser Schüler- und Jugendwart Helmut Schröder trat gestern, nach Absprache mit dem Vorsitzenden Marco Jensen, von seinem Amt als Schüler- und Jugendwart zurück. Helmut möchte leistungsorientiert ein Team trainieren, was aktuell im TTC nicht möglich ist.

Lieber Helmut, vielen Dank für dein Engagement in den letzten Jahren im TTC Bad Lippspringe. Der TTC wünscht dir alles Gute, viel Glück und Erfolg für deine neue Trainertätigkeit und dir persönlich Gesundheit und noch lange Spaß an der sportlichen Verantwortung.

Mit sofortiger Wirkung übernimmt Christian Schneider die Aufgaben des Schüler- und Jugendwart.

Tobias Huber wird Favoritenrolle gerecht

Am 05. Januar 2019 trafen sich die Tischtennis Herren, um ihren Vereinsmeister auszuspielen. Erstmals fand dieses Turnier im neuen Jahr statt und diente gleichzeitig als Vorbereitung für die kommende Halbserie.

Los ging es um 13 Uhr mit der Doppelkonkurrenz. Wie in den letzten Jahren auch entschied das Los die einzelnen Doppelpaarungen. Nach einer spannenden Vorrunde konnten Artur Pautz und Ilja Solowtschuk als Sieger vom Tisch gehen. Zweiter wurde das Doppel Marco Jensen / Antonius Fischer.

In der Einzelkonkurrenz wurden alle Teilnehmer auf zwei Gruppen per Losverfahren aufgeteilt. Die ersten beiden jeder Gruppe zogen dann ins Halbfinale ein. In Gruppe 1 setzte sich Tobias Huber ohne Probleme durch, zweiter wurde Cavit Gündüz, der mit einem 2. Platz beim Iburg Turnier in Bad Driburg hochmotiviert an die Platte ging.
In Gruppe 2 kämpften Artur Pautz und Christian Schneider im letzten Gruppenspiel im den ersten Platz. Hier behielt Artur mit 3:2 die Oberhand. Dieses hochklassige, aber kräfteraubende Spiel ging nicht spurlos an Christian vorbei und machte sich in den nächsten beiden Partien bemerkbar.

Das erste Halbfinale bestritten Tobias Huber und Christian Schneider. Tobias setzte sich hier mit 3:0 durch. Im zweiten Halbfinale zwischen Artur Pautz und Cavit Gündüz konnte Cavit zwar den ersten Satz für sich entscheiden, aber unterlag dann doch mit 3:1 gegen Artur.

Im Spiel um Platz 3 besiegte Cavit Gündüz Christian Schneider mit 3:0. Christian steckte hier das schwere Spiel gegen Artur noch in den Knochen und Cavit hat mal wieder seine Turnierqualitäten gezeigt.

In einem hochspannenden und hochklassigen Endspiel zwischen Tobias Huber und Artur Pautz setzte sich dann Tobias knapp mit 3:2 durch und beide konnten mit ihrem Spiel die Zuschauer begeistern.

Doppelkonkurrenz:
1. Artur Pautz / Ilja Solowtschuk
2. Marco Jensen / Antonius Fischer

Einzelkonkurrenz:
1. Tobias Huber
2. Artur Pautz
3. Cavit Gündüz